Einfach mal anrufen

Heute hatte ich eine Nachricht von Avaaz in der Inbox. Es geht um den Klimagipfel, der jetzt in Lima (Peru) stattfindet. Ich war überrascht, daß bei diesem Gipfel die Senkung der Treibhaus-Emissionen auf 0 (ja wirklich: Null, Zero, Nada, Niente) auf der Agenda steht. Nun gut, wenn es auf der Agenda steht, muß das noch lange nicht heißen, daß es auch beschlossen wird, und wenn es beschlossen wird, heißt das noch lange nicht, daß dann auch alle genug dafür tun. Aber es ist ein Anfang. Es läßt hoffen, wenn die Politik überhaupt so ein Ziel ins Auge fasst, nachdem man jahrzehntelang geschlafen hat.

Irre_was_grade_passiert_ist

Avaaz setzt sich dafür ein, daß die Politik diesen Beschluß nun auch wirklich fasst und nicht wieder die Lobbyisten der Wirtschaftsfraktion die Oberhand gewinnen.

Wie üblich hatte die Email einen Link auf die Aktionsseite. Die Nachricht sollte an Miguel Canete, ein Mitglied der europäischen Kommission, gehen.

Ich habe folgenden Text verfasst und abgeschickt:

Dear Commissioner Cañete,
environmental pollution is threatening our very existence now. If we don’t care, if we don’t act now, the waters will rise more than human civilization can stand. I live in Bavaria and I expect that from 2050 on we have to be prepared to welcome thousands or even hundreds of thousands of refugees from the Netherlands and other coastal region. Actually, it is already too late to stop the man-made disaster from having an effect on us in the future. (Do you have relatives in a coastal region?)
So I welcome very much the recent initiatives to take serious action about a full decarbonization by 2050, which will be discussed on the climate summit in Lima soon. It’s just a goal, we have to take action.
Politicians everywhere are missing on their responsibility. I don’t know what they are doing, but it seems that they simply do not understand the priorities of human existence.
Be an exception! I will applaud and cheer you if you act on behalf of all of us and fight for a full decarbonization  by 2050. Articulating the goal and agree on it in the final documents is only a first step, but it is crucial for our survival and for the civilized continuation of human existence as we know it.
I expect the European Union to take a leading role in climate protection and I will watch what representatives from all over the world are doing in Lima.

Was dann passiert ist

Rechts neben dem Eingabefeld war eine weitere Information mit einer Telefonnummer und der Aufforderung, bei Hr. Canete im Büro anzurufen, um die Email-Botschaft zu verstärken. Jeder Anruf, auch wenn er auf dem Anrufbeantworter landet, wird von Mitarbeitern gehört, stand da.

Irre_was_grade_passiert_ist_1

Avaaz ist eine tolle Sache. Man  ist up-to-date, was wichtige Aktionen betrifft, die uns alle angehen. Man kann schnell man ein Email schreiben oder sich auf eine Liste eintragen, ganz virtuell und bequem. Man muss nicht wirklich etwas tun. Politische Aktion für Schreibtischtäter, sozusagen.

Da saß ich nun, unschlüssig, ob ich da nun wirklich anrufen soll. Was geht einem da nicht alles durch den Kopf:

“Was soll ich sagen?
Wird das überhaupt abgehört?
Da rufen sicher Tausende an!
Da erreicht man doch niemand
…”

Jeder kennt das – meistens tut man dann nichts. Ich habe mir aber gedacht, das Thema ist wichtig, geb ich mir mal ‘nen Ruck.

… Zwei Minuten nachdenken, was ich auf den Anrufbeantworter spreche.

… Nummer wählen

Hello“, sagte eine Stimme mit spanischem Akzent.

Stutzen. Da war tatsächlich ein echter Mensch im Büro des EU-Kommissars auf der anderen Seite.

Hello“, sagte ich. “I’m Manfred Kipfelsberger from Germany. I just wrote an email message to you as part of an Avaaz campaign and since the issue is very important I thought I give you a call.” Ich lachte und sagte weiter: “I’m quite surprised that I am talking to a real person right now“.

Die Mitarbeiterin am anderen Ende war sehr freundlich. Sie lachte, weil ich überrascht war und sagte: “Yes, we receive many emails right now. Mr. Canete is already on his way to Lima and will arrive in ca. 1 hour. I will forward your message to him.”

Wir redeten ca noch 1 Minute über den Klimagipfel und was Hr. Canete tun wird. Sie sagte, er wird sich für dieses Ziel einsetzen.

Unglaublich!

Ich hätte nie gedacht, hier mit einer echten Person zu sprechen.

Ist es so, daß wir nur glauben, daß wir ohnmächtig sind – daß tatsächlich aber jemand zuhören wird, wenn wir etwas zu sagen haben?

Einfach mal ausprobieren.


 

Post als Avaaz-Story